Da uns unsere Patienten ihre Beschwerden nicht bescheiben können, sind wir auf eine genaue Beobachtung und Untersuchung des Patienten und auf ein ausführliches Gespräch mit Ihnen als Tierhalter angewiesen.

 




Die Verbindung von Erfahrung, Wissen und auch mit dem nötigen "Fingerspitzengefühl" mit unseren diagnostischen Möglichkeiten können wir gemeinsam ein bestehendes Gesundheitsproblem analysieren.